Seiten

Kategorien


Zu Skype hinzufügen


Folgen sie mir auf Facebook    Feeds abonnieren

Wie sich der Besuch eines Vortrages mit dem Titel: "Vom Welpen bis zum Senior Einmal quer durch’s Hundeleben“, gehalten von der Tierärztin & tierverhaltenstherapeutischen Beraterin Sophie Strodtbeck, auf die Entwicklung meines Rüden Don Ron, genannt Ronny, auswirkte…

[…]

Bindung ist nicht gleich Beziehung!

Geheiratet habe ich gleich, aber damit diese Ehe hält, braucht es Beziehungsarbeit …  So sehe ich es auch beim Hund.

Bindung + Beziehung = Erziehung …

Und Beziehung ergibt sich aus Vertrauen, Empathie, aber auch Respekt … damit meine ich, der Hund sollte mich in jeder Situation ernst nehmen …. – (Astrid Weprek, Österreich)

IMG_2369Wie so oft in der heutigen Zeit gibt es ein Überangebot an Hilfsmitteln, Techniken, Trainings- und Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen und ihre Hunde, die Hilfe suchen, Behandlungen, wissenschaftlichen Abhandlungen, die teilweise widersprüchlich sind, "Profis", die ihre Arbeitsweise als die einzig "selig" machende beschreiben u.a.m.

Dem gegenüber stehen Menschen, die sich entschieden haben, einen oder mehrere Hunde aufzunehmen, die teilweise von Züchtern, (Rassehunde), aus dem Tierschutz oder aus dem Ausland kommen.

Je nachdem, woher der Hund stammt, weiß man entweder viel über ihn, oder auch wenig bis gar nichts von seiner Vergangenheit.

Wer einen Hund aufnimmt, der tut es weil: "Er Tiere liebt."

Was mich erstaunt ist, dass so wenige Menschen tatsächlich etwas über Hunde, ihre Abstammung, Herkunft, Rassemerkmale, Entwicklung, Bedürfnisse, Körpersprache, Kommunikation untereinander, ihre unglaublichen Fähigkeiten … wissen.

IMG_6362-001Deshalb wundert es mich nicht, dass oftmals nach kurzer Zeit Probleme innerhalb der Mensch/en-Hund/e-Beziehung/en auftreten, die den Halter dann natürlich überfordern! Z.B. Verhaltensauffälligkeiten wie aggressiv sein, unsicher, knurren, beißen, an der Leine ziehen, Angst, wegglaufen, fehlendes Sozialverhalten anderen Lebewesen gegenüber u.a.m.

Und weil das so ist, arbeite ich mit Menschen und ihren Hunden, d.h. ich berate, begleite, behandle, coache, korrigiere, trainiere Menschen und ihre Hunde auf der ganzheitlichen Ebene, d.h. zunächst einmal lerne ich das "Team" Hund – Mensch kennen, dann wird gemeinsam entschieden, wo besteht Handlungsbedarf, mit wem fangen wir an. Danach folgen die jeweils maßgeschneiderten Behandlungen, Trainings usw..

Hier präsentiere ich für alle Interessierte Wissenswertes über Hunde, von kompetenten Menschen, die wundervoll formuliert haben, was auch ich lehre.

Das Haus der Erziehung von Anita Balser z.B. hänge ich hier als Dokument zum Download für alle Interessierte an.

Wer Fragen hat, Hilfe will, ist natürlich herzlich willkommen, mich anzuschreiben oder anzurufen.

"Soll sich der Hund in seinem Verhalten ändern, muss sich zunächst der Mensch verändern." – Erik Zimen (Ich ergänze: Das gilt für Pferde genauso!)

  Infos in English you can find here

Haustiere haben für die meisten Menschen eine besondere Bedeutung, sie sind „der beste Freund“, Begleiter, Therapeut, Helfer, Lebenspartner und "dienen" im wahrsten Sinne des Wortes.

Alle Arten, seien es Wildtiere, Nutztiere oder Haustiere, bestehen aus reiner bedingungsloser Liebe.

Was sie sich vom Menschen wünschen ist die Akzeptanz und Achtung dessen was sie sind, einen respektvollen Umgang und – sofern sie zu den Nutztieren gehören, einen würdevollen Übergang.

Häufig hört man von Menschen sie verstehen ihre Tiere nicht, fühlen sich unsicher im Umgang, wollen ihnen gern etwas Gutes tun, wissen aber gar nicht genau was.

So kommt es leider auch dazu, dass Tiere vermenschlicht oder verniedlicht werden, zu vermeidbaren Irritationen und Mißverständnissen, die mit meiner Hilfe durchaus in einem überschaubaren Zeitraum aufgelöst werden können.

Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Mensch zu machen. Ziehen Sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden. – Edward Hoagland

Oft wünschen sich Menschen besonders dann Kontakt, wenn ein geliebtes Tier verstorben ist, möchten Antworten auf noch offene Fragen.

Gerade bei der Verbindung Mensch & Tier ist es wichtig beide wahrzunehmen, um zu erkennen was behindert, dann adäquat zu be-handeln und ganzheitlich behilflich zu sein, z.B. bei/mit

  • der Suche und dem Kauf eines Tieres, Hund, Katze, Pferd …
  • Impulsegeben, Mentoring
  • Tierkommunikation
  • der Körpersprache der Tiere & den calming und appeasement signals
  • Erholungs-Urlaub in den "Alsterwiesen", adäquate Unterbringung  Ihres Hundes im Rudel, evtl. Unterricht und Korrektur von Fehlverhalten …
  • Multidimensional Alignment – Arbeit mit Matrix Energetics®
  • SoulBodyFusion®
  • Ernährungstipps
  • Schüssler Salze, Bachblüten & Co.
  • New Energy Facilitating (Heilbegleitung & Moderation)
  • Selbstheilungskräfte aktivieren, heilen helfen …
  • Massagen für Mensch & Tier (bodytouch meets soul)
  • Tier-Channel, Medium natürlich auch Jenseitskontakte
  • Etwas Besonderes: Die Musik-Apotheke für Tiere ….
  • Hier ist das aktuelle Angebot zum downloaden als pdf 

Auch für Besitzer von Kleintieren bin ich natürlich herzlich gern da.

Der Grund für die vermehrte Nennung des Hundes liegt einfach darin, dass dieser sehr oft Anlass für seine/n Menschen bietet, etwas verändern zu wollen. Gefolgt von Katze & Pferd, Kaninchen, Meerschweinchen, Vögel, Schildkröten …

Tipp: Diese Webseite wird laufend in unregelmäßigen Abständen neue Informationen bieten, Fragen beantworten usw. Es lohnt sich also, immer mal wieder vorbei zu schauen! 😉

Meine Sendung "Talk mit Johanna-Merete, Interviews & mehr" – wird unregelmäßig live über flow.tv ausgestrahlt. Die Aufzeichnungen sind hier zu finden. (Bitte blättern und nach dem o.g. Sendetitel schauen.)

Und für das Haustier-Radio texte und spreche ich in unregelmäßigen Abständen meine Beiträge.

Suche

Meine Akdademie bei Sofengo

Artikelarchiv

Tag cloud